• Leben in Kenzingen
  • Leben in Kenzingen
  • Leben in Kenzingen
  • Leben in Kenzingen

Gesetze und Verordnungen

Diese Auflistung beinhaltet die wichtigsten Gesetze auf Bundes- und Landesebene zur Energieeffizienz und zum Einsatz von Erneuerbaren Energien bei Wohngebäuden.

Bund

Energieeinsparverordnung (EnEV)

Die Energieeinsparverordnung (Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden) stellt Mindestanforderungen bei der energetischen Sanierung und beim Neubau von Gebäuden. Die Energieeinsparverordnung löste 2002 die Wärmeschutzverordnung (WSchV) und die Heizungsanlagenverordnung (HeizAnlV) ab und fasste sie zusammen.

Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) des Bundes

Das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz des Bundes formuliert die allgemeine Pflicht, Neubauten in Höhe eines vorgeschriebenen Prozentsatzes mit erneuerbaren Energien zu versorgen oder bestimmte Ersatzmaßnahmen zu erfüllen.

Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG)

Das Gesetz für den Vorrang Erneuerbarer Energien fördert die Einspeisung von Strom, der aus erneuerbaren Energiequellen stammt, in das öffentliche Stromnetz. Die Förderung erfolgt durch eine erhöhte Einspeisevergütung (gesetzlich vorgeschriebene Mindestvergütung).

Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWKG)

Das Gesetz für die Erhaltung, die Modernisierung und den Ausbau der Kraft-Wärme-Kopplung (KWKG) fördert von Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen erzeugten Strom, welcher in das öffentliche Stromnetz eingespeist wird, oder welcher für die Eigenversorgung bereitgestellt wird.

Land Baden-Württemberg

 

Erneuerbare-Wärme-Gesetz (EWärmeG) des Landes

 

Das Erneuerbare-Wärme-Gesetz des Landes formuliert die Pflicht, bestehende Wohngebäude bei Austausch des zentralen Wärmeerzeugers mit erneuerbaren Energien in Höhe eines vorgeschriebenen Prozentsatzes zu versorgen oder bestimmte Ersatzmaßnahmen zu erfüllen.

Seitenanfang Seite drucken Impressum Datenschutzerklärung Kontakt Stichwortsuche