• Leben in Kenzingen
  • Leben in Kenzingen
  • Leben in Kenzingen
  • Leben in Kenzingen

Finanzen

Jahresrechnung 2018

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 11. Juli 2019 den Jahresabschluss 2018 der Stadt Kenzingen festgestellt. Der bereits dritte Abschluss nach den Regeln des neuen kommunalen Haushaltsrechts (NKHR) wurde fristgerecht erstellt und erfüllt alle formellen und inhaltlichen Anforderungen des NKHR.

Die städtischen Finanzen haben sich in 2018 weiter positiv entwickelt. So wurde im laufenden Betrieb ein Gesamtergebnis von 2,08 Mio. Euro erzielt. Der Ressourcenverbrauch wurde somit vollständig erwirtschaftet; zusätzlich wird der Überschuss dem in der Bilanz ausgewiesenen Eigenkapital zugeführt. In Summe mit den Überschüssen aus 2016 und 2017 kann so eine Rücklage in Höhe von rund sechs Mio. Euro zum Ausgleich von künftigen Ergebnissen bei schwieriger werdenden finanziellen Rahmenbedingungen ausgewiesen werden.

Das in der Bilanz ausgewiesene städtische Vermögen beträgt über 103 Mio. Euro. Der Anstieg des Sachvermögens auf rund 91 Mio. Euro ist Folge der in 2018 umgesetzten Maßnahmen. Schwerpunkte der Investitionstätigkeiten waren dabei die Kita Franziskanergarten, der Hochwasserschutz in Nordweil und die Neugestaltung des Schulhofareals. Das Finanzvermögen von rund 12 Mio. Euro ermöglicht, die noch anstehenden Maßnahmen - hauptsächlich in den Bereichen Hochwasserschutz, Baulanderschließungen und Umgestaltung der Innenstadt - ohne Kreditaufnahme zu finanzieren. Dem Vermögen stehen auf der Passivseite mehr als 63 Mio. Euro Eigenkapital und 11,2 Mio. Euro Schulden gegenüber. Damit kann die Stadt Kenzingen den Schuldenstand im achten Jahr in Folge reduzieren.


Haushaltsplan 2019

Haushaltsplan 2019 verabschiedet und genehmigt


Der Gemeinderat hat am 13. Dezember 2018 die Haushaltssatzung mit Haushaltsplan für das Jahr 2019 beschlossen.
Die Regeln des Neuen Kommunalen Haushaltsrechts (NKHR), das auf Basis der kaufmännischen Buchführung entwickelt und um kommunale Besonderheiten ergänzt wurde, sind für die Gemeinden in Baden-Württemberg ab 2020 verbindlich und bei der Stadt Kenzingen bereits seit 01.01.2016 umgesetzt.
Das Zahlenwerk weist für 2019 einen Überschuss im Ergebnishaushalt in Höhe von rund 470.000 Euro aus. Die Stadt Kenzingen erwirtschaftet den vollständigen Ressourcenverbrauch des Haushaltsjahres und erzielt darüber hinaus diesen Ressourcenüberschuss. Somit erfüllt sie im Planjahr die hohen Anforderungen des NKHR an den Haushaltsausgleich und kann zusätzlich ihr Eigenkapital erhöhen.
Im Finanzhaushalt sind Investitionen in Höhe von rund 8 Mio. Euro dargestellt. Diese werden ohne neue Kredite finanziert, die Verschuldung kann im neunten Jahr in Folge reduziert werden.
Die Fraktionen des Gemeinderats erläuterten in den Haushaltsreden ihre politischen Schwerpunkte für Kenzingen und lobten fraktionsübergreifend die gute Arbeit der Verwaltung.
Das Landratsamt Emmendingen hat mit Schreiben vom 14.01.2019 die Gesetzmäßigkeit des Zahlenwerks bestätigt.

Fragen zum Haushaltsplan beantwortet Ihnen gerne Herr Markus Bührer

Eröffnungsbilanz zum 01.01.2016 beschlossen

Der Gemeinderat der Stadt Kenzngen hat in seiner Sitzung am 17. Mai 2018 die Eröffnungsbilanz zum 01.01.2016 in vorgelegter Form beschlossen. Nach Artikel 13 Abs. 5 des Gesetzes zur Reform des Gemeindehaushaltsrechts ist eine Eröffnungsbilanz, vor Feststellung des Jahresabschlusses 2016 zu erstellen.
Die Eröffnungsbilanz der Stadt Kenzingen basiert auf den Vorschriften der Gemeindeordnung (GemO) und der Gemeindehaushaltsverordnung (GemHVO). Sie stellt im Wesentlichen auf der Aktivseite den Stand des Vermögens der Stadt Kenzingen und auf der Passivseite dessen Finanzierung zum 01.01.2016 dar. Die Gliederung und die auszuweisenden Posten sind in § 52 GemHVO ausgewiesen.

Seitenanfang Seite drucken Impressum Datenschutz Kontakt Stichwortsuche