• Leben in Kenzingen
  • Leben in Kenzingen
  • Leben in Kenzingen
  • Leben in Kenzingen

Neuer Atemluftkompressor in Betrieb genommen

Neuer Atemluftkompressor
Neuer Atemluftkompressor
Bei der regelmäßigen Inspektion des Atemluftkompressors wurde festgestellt, dass dieser gravierende Mängel aufwies und nicht weiter betrieben werden konnte. Aus diesem Grund wurde seitens der Stadtverwaltung und Gemeinderat gehandelt und kurzfristig die nicht geplanten Ausgaben von knapp 28.000 Euro zum Kauf eines neues neuen Kompressor freigegeben, der nun letzte Woche in Betrieb genommen wurde.

Die außerplanmäßige Ausgabe wurde mit 40% aus Landesmitteln vom Regierungspräsidium Freiburg bezuschusst.

Mit dem Kompressor wird Luft auf einem Druck von ca. 320 bar in Atemluftflaschen komprimiert. Diese Flaschen werden auf Atemschutzgeräte, sogenannte Pressluftatmer montiert, und ermöglichen den Einsatzkräften, z.B. bei Brandeinsätzen, eine umluftunabhängige Luftversorgung für ca. 30 Minuten je Flasche.

Seitenanfang Seite drucken Impressum Datenschutz Kontakt Stichwortsuche