• Leben in Kenzingen
  • Leben in Kenzingen
  • Leben in Kenzingen
  • Leben in Kenzingen

Sozialpsychiatrisches Pflegeheim nach 15 Monaten Bauzeit eröffnet

Dr. Ulrike Kleinknecht-Strähle, Sozialdezernentin des LK, Dr. Johannes Fechner MdB, Landrat Hanno Hurth, Martin Bauch, Bruderhaus Diakonie, Bürgermeister Matthias Guderjan, Alexander Schoch MdL, Einrichtungsleiter Jürgen Beißinger, Pfarrer Günter Braun
Dr. Ulrike Kleinknecht-Strähle, Sozialdezernentin des LK, Dr. Johannes Fechner MdB, Landrat Hanno Hurth, Martin Bauch, Bruderhaus Diakonie, Bürgermeister Matthias Guderjan, Alexander Schoch MdL, Einrichtungsleiter Jürgen Beißinger, Pfarrer Günter Braun
Am 1. Dezember 2017 wurde das sozialpsychiatrische Pflegeheim der Bruderhaus Diakonie in der Wiesenstraße nach nur 15 Monaten Bauzeit eröffnet. Es bietet auf zwei Stockwerken 40 Plätze und Tagesstruktur für erwachsene Menschen, die infolge seelischer Behinderung erheblicher Pflege bedürfen.

Bisher im Pflegeheim Kirnhalden untergebracht, erfolgte der Umzug der Einrichtung in dieser Woche. Landrat Hanno Hurth begrüßte den Beitrag von Bruderhaus Diakonie und Stadt zur Inklusion, die den Bewohnern des Hauses nun die Teilnahme an der Gemeinschaft erleichtere. Fachvorstand Günter Braun und Einrichtungsleiter Jürgen Beißinger dankten für die freundliche Aufnahme und die Unterstützung des Projekts durch die Stadt Kenzingen, Bürgermeister Matthias Guderjan wiederum hob die konstruktive Zusammenarbeit bei der Konzeption und Umsetzung des Neubaus hervor.

Seitenanfang Seite drucken Impressum Datenschutzerklärung Kontakt Stichwortsuche