• [key] + 1: Bedienhilfe
  • [key] + 2: direkt zur Suche
  • [key] + 3: direkt zum Menü
  • [key] + 4: direkt zum Inhalt
  • [key] + 5: Seitenanfang
  • [key] + 6: Kontaktinformationen
  • [key] + 7: Kontaktformular
  • [key] + 8: Startseite

[key] steht für die Tastenkombination, welche Sie drücken müssen, um auf die accesskeys Ihres Browsers zugriff zu erhalten.

Windows:
Chrome, Safari, IE: [alt] , Firefox: [alt][shift]

MacOS:
Chrome, Firefox, Safari: [ctrl][alt]

Zwischen den Links können Sie mit der Tab -Taste wechseln.

Karteireiter, Tabmenüs und Galerien in der Randspalte wechseln Sie mit den Pfeil -Tasten.

Einen Link aufrufen können Sie über die Enter/Return -Taste.

Denn Zoomfaktor der Seite können Sie über Strg +/- einstellen.

Item 1 of 5

Jahresabschluss 2020

Jahresrechnung 2020
Jahresrechnung 2020
Stadt Kenzingen, Abschlüsse des Eigenbetriebes Wasserwerk 2020, der Baugestellschaft Kenzingen mbH und Beteiligungsbericht nach § 105 GemO;

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 29. Juli 2021 den Jahresabschluss 2020 der Stadt Kenzingen festgestellt. Der fünfte Abschluss nach den Regeln de neuen kommunalen Haushaltsrechts (NKHR) wurde fristgerecht erstellt und erfüllt alle formellen und inhaltlichen Anforderungen des NKHR.

Die städtischen Finanzen haben sich in 2020 weiter positiv entwickelt. So konnte im laufenden Betrieb ein Gesamtergebnis von rund 845.700 Euro erzielt werden. Ermöglicht wurde dieses positive Ergebnis auch durch Kompensationszahlungen von Bund und Land für Corona-bedingte Steuer- und Gebührenausfälle. Damit konnten die weiter gestiegenen Aufwendungen ausgeglichen werden, der Ressourcenverbrauch wurde vollständig erwirtschaftet. Der Überschuss wird dem in der Bilanz ausgewiesenen Eigenkapital zugeführt. In Summe mit den Überschüssen aus den ebenfalls durchweg positiven Jahresergebnissen 2016 bis 2019 konnte eine Rücklage in Höhe von rund 8,6 Mio. Euro gebildet werden. Diese steht zum Ausgleich von negativen Jahresergebnissen, die bei künftig geringeren Erträgen auch für Kenzingen sehr wahrscheinlich eintreten werden, zur Verfügung. So soll ermöglicht werden, die in den einzelnen städtischen Aufgabenbereichen erreichten Standards dauerhaft zu sichern und weiter zu entwickeln. Beispiele hierfür sind Kinderbetreuung, Schulen, Zustand der Straßen und Feuerwehr. Daneben müssen zunehmend neue Aufgaben und Herausforderungen wie aktuell in den Bereichen Gesundheits- Hochwasser- und Katastrophenschutz gestaltet und bewältigt werden, ohne die Einwohnerschaft finanziell zusätzlich über Gebühr zu belasten.

Die größten Investitionsmaßnahmen in 2020 waren neben dem Erwerb von Grundstücken die Umgestaltung der Innenstadt, die Fortsetzung der Erschließungsmaßnahmen der Wohnbaugebiete Breitenfeld 4 in der Kernstadt und Kapellenäcker 3 im Ortsteil Hecklingen sowie des Industriegebietes West 4. Mit der Umsetzung eines weiteren Abschnittes wurde die Hochwasserschutzmaßnahme im Ortsteil Nordweil fortgeführt; fertiggestellt wurde der Radweg zwischen Malterdingen und Hecklingen. In diese Maßnahmen flossen drei Viertel der gesamten Investitionen, die in 2020 auf insgesamt 8,1 Mio. Euro angestiegen sind und ohne zusätzliche Schulden finanziert werden konnten.

Das in der Bilanz ausgewiesene städtische Vermögen ist seit 2016 um 12,5 Mio. Euro angestiegen und beträgt zum Jahresende 109,0 Mio. Euro (rund 10.700 Euro pro Einwohner). Es besteht hauptsächlich aus für die Bürgerschaft bereitgestelltem Infrastrukturvermögen des gesamten städtischen Aufgabenspektrums. Der stetige Anstieg des Sachvermögens auf jetzt 99,2 Mio. Euro ist Folge der Investitionen in jüngster Vergangenheit. Dem Vermögen stehen auf der Passivseite 66,2 Mio. Euro Eigenkapital und 11,2 Mio. Euro Verbindlichkeiten gegenüber.

Für Fragen steht Herr Fachbereichsleiter Markus Bührer, 900-120, gerne zur Verfügung.